Zum Inhalt springen

Aktuelles

Klabautermann an Bord -
Rezension vom Lerntherapeuten-Netzwerk

Bloggrafiken 13

Sicherlich kennst du den Klabautermann, oder?

Für Schüler, die etwas mehr Unterstützung beim Lesen benötigen, gibt es vom Lerntherapeuten-Netzwerk einen Buchtipp:  „Klabautermann an Bord“ von Paul Maar nach dem Basiskonzept Lesen (aktuelle Auflage von 2024).

Du bekommst hier eine optimale Leseunterstützung durch:

  • eine Markierung aller Laut-Schrift-Einheiten nach dem Basiskonzept Lesen
  • eine größere Schrift und viele Illustrationen
  • Aufgaben nach jedem Kapitel zum Textverständnis
  • perfekt für Schüler, die mehr Unterstützung beim Lesen benötigen
  • Klabautermann-Sticker 

Mehrere Lerntherapeuten aus unseren Lerntherapeuten-Netzwerk haben den Klabautermann für dich probegelesen und in der lerntherapeutischen Förderung und der schulischen Kleingruppenförderung ausgiebig getestet. 

Einige lasse ich hier zu Wort kommen:

Tanja Schikofsky, Psychologin und Lerntherapeutin aus Brandenburg: 

„Das Buch Klabautermann an Bord ist eine Bereicherung für die Lerntherapie. Die tollen Illustrationen auf fast jeder Seite regen zum Lesen an und lassen den Text nicht so umfangreich wirken, was sich positiv auf die Lesemotivation der Kinder auswirkt. Die Fragen am Ende jedes Kapitels helfen, das Gelesene zu reflektieren. Die Lesehilfen, angezeigt durch ein kleines Leerzeichen bzw. ein + Zeichen, helfen den Kindern, die Lesepause zuverlässig zu finden und werden nicht als störend empfunden. Auch die große Schrift ist angenehm für die Kinder und sie sind mächtig stolz, wenn sie eine ganze Seite in so einem großen Buch geschafft haben. Wörter, die die Kinder event. noch nicht kennen, werden in den Fußnoten kindgerecht erklärt. Meiner Meinung wurden hier etwas zu viele Wörter erklärt, aber der Wortschatz der Kinder ist ja sehr unterschiedlich und wer die Wörter kennt, liest einfach weiter. Das Buch ist eine unbedingte Leseempfehlung für fortgeschrittene Leseanfänger oder Kinder, für die das Lesen noch eine Herausforderung darstellt!

Stefanie Schmidt, Logopädin und Lerntherapeutin aus Niedersachsen:

Das Heft “Klabautermann an Bord” richtet sich an fortgeschrittene Leseanfänger. Die Hauptpersonen sind die Kinder Martin und Lara, so dass sich sowohl Jungen als auch Mädchen mit den Protagonisten identifizieren können.
Hervorzuheben ist, dass die Geschichte in großer Schriftgröße und Zeilenabstand geschrieben ist, so dass sie für Leseanfänger leichter zu lesen ist. Der Flattersatz unterstützt dies noch zusätzlich. Lange Wörter werden durch eine Lesehilfe in Form einer kleinen Lücke zwischen den Silben bzw. Wortteilen durchgliedert, was das Lesen noch mal erleichtert, z. T. haben wir aber zusätzlich noch Silbenbögen eingezeichnet.
Auf jeder Doppelseite gibt es ein Bild, welches das Lesesinnverständnis noch zusätzlich unterstützt. Am Ende eines Kapitels können die Kinder Fragen zum Inhalt beantworten, dafür sind die möglichen Antworten als Auswahlmenge vorgegeben. Ich lese das Buch mit einem Kind in der Lerntherapie. Anfangs war die Begeisterung, gemeinsam ein Buch zu lesen, nicht so groß. Aber nachdem wir gestartet hatten, konnte er nicht genug davon bekommen und hat  sich das nächste Kapitel sogar als Übung für die nächste Woche gewünscht.

Insgesamt gefällt mir sowohl das didaktische Konzept als auch die Geschichte sehr gut und ich kann es für Leseanfänger oder Kinder mit einer Lesestörung sehr empfehlen.

Nicole Gerbatsch, Lerntherapeutin und Supervisorin aus Nordrhein-Westfalen

Das Heft “Klabautermann an Bord” vom Institut für sprachliche Bildung richtet sich an fortgeschrittene Leseanfänger. Es überzeugt vor allem mit einer großen, klaren Schrift und überschaubaren Kapiteln. Am Ende jedes Kapitels sind Fragen mit mehreren Antwortmöglichkeiten. Die Illustrationen lockern den Text zusätzlich auf, sind kindgerecht gezeichnet und regen die Phantasie an.

Es bietet sich an, das Heft gemeinsam mit dem Kind zu lesen. Es macht viel Freude, gemeinsam in die Geschichte von Martin und Lara einzutauchen. “Klabautermann an Bord” ist eine großartige Lektüre in der Lerntherapie. Die Kinder sind so stolz, ein ganzes Buch geschafft zu haben.

Jutta Sitzmann-Kerber, Lerntherapeutin aus Rheinland-Pfalz

„Klabautermann an Bord“ ist ein etwas anders gestaltetes Lesebuch. Die Idee, Wörter in Sprachlaute zu gliedern, erleichtert das Lesen. Auch die Schriftart und die Zeilenabstände überzeugen mich. Durch die „Quizfragen“ am Ende eines Kapitels kann ich feststellen, ob der Text verstanden wurde. Die Geschichten sind fantasievoll sowie kindgerecht illustriert und regen zum Weiterlesen an.

Susanne Seyfried, Lerntherapeutin aus Baden-Württemberg

Ein ganzes Buch lesen? Niemals! 🙂

Das höre ich von vielen meinen Schülern, sobald wir aber in die Geschichte des Klabautermann eintauchen, packt vielen die Leselust und man möchte wissen, wie es weitergeht. Meinen Schülern hilft die Kennzeichnung der Schrifteinheiten, die für einen Sprachlaut stehen. Der Text lässt sich damit leichter lesen. Lesemotivation pur! 

Sabine Landua, Lerntherapeutin aus Niedersachsen:

Meine absolute Leseempfehlung! Viele meiner Lerntherapiekinder haben “Klabautermann an Bord” bereits mit Freude gelesen. Was das Buch so besonders macht und für wen es geeignet ist, kannst du in meinem ausführlichen Blogartikel nachlesen.

Neugierig geworden? Hier gibt’s eine Leseprobe.

Viel Freude beim Lesen wünschen Susanne Seyfried und das Lerntherapeuten-Netzwerk. 

Das Lerntherapeuten Netzwerk auf der Didacta 2024

Lesestipp: Lohnt sich die Didacta für Lerntherapeuten? Ein Rückblick und Einblick in meinen Besuch 2022 in Köln

Mit Mut und Schwung ins zweite Halbjahr-unsere besten Tipps

Schockstarre Halbjahresinformation oder kann das zweite Halbjahr als Neustart genutzt werden? Wie kann auch dein Kind neue Lernmotivation erlangen? Unsere besten Tipps aus dem Netzwerk findest du hier:

Lesestipp: Unsere besten Ideen für das zweite Schulhalbjahr, Tipps von Experten des Lerntherapeuten-Netzwerkes

Schulische Unterstützung von Schülern mit Lese-Rechtschreib-Schwierigkeiten

Unsere besten Tipps als kostenloser Download.

  • Hilfsmaterialien (analoge und digitale)
  • Unterrichtsintegrierte Tipps
  • Anregungen zur Gestaltung von Arbeitsblättern
  • Ideen zur Anpassung von Lesetexten
  • zur Rechtschreibförderung
  • Hinweise zum Einsatz von Strategiekärtchen und Signalkarten
  •  und zum Growth Mindset

und hier zum Blogbeitrag mit weiteren Tipps (Link zu meiner Website Lerntherapie-VS)

 

Hast du konkrete Fragen? Möchtest du auch Teil des Netzwerkes werden? Dann schreib mir: kontakt@lerntherapie-vs.de

Susanne Seyfried, Gründerin vom Lerntherapeuten Netzwerk